Nagelstudios

    Nagelstudios

    Schönheit spielt in der Gesellschaft besonders bei Frauen eine wichtige Rolle. Auch Hände gehören dazu, denn schöne und gepflegte Hände stehen für Attraktivität und Sauberkeit. Besonders die Nägel spielen dafür eine wichtige Rolle. Schöne Nägel sind attraktiv, modern, erotisch und sehen gepflegt aus. Leider sind Naturnägel meist brüchig, gelblich und brechen schnell ab. Aus diesem Grund helfen Nagelstudios der Natur auf die Sprünge und haben sich auf die moderne Methode der künstlichen Nagelverlängerung mit überwiegend einem sogenannten Gel-System spezialisiert. Zwar gibt es noch die altbekannte Maniküre, doch der stark überwiegende Teil in den Nagelstudios gilt der Verlängerung der Nägel. Dadurch werden die natürlichen Nägel auf eine effektiven Weise verlängert, da meistens die natürlichen Nägel nicht darauf ausgelegt sind so lang zuwachsen, sondern vorher brechen. Zudem lassen die Nageldesigner in den Nagelstudios die Nägel noch zusätzlich durch den Trend von weißen Spitzen schöner und gepflegter erscheinen, da die Naturnagelfarbe ins Gelbliche geht. Mit Schmuck, Farben und / oder Steinchen werden diese zusätzlich gestaltet und optisch hervorgehoben. Frauen wollen schöne Nägel haben, doch die Kunst der künstlichen Fingernägel beherrscht nicht jeder, deshalb ist die Zahl der Nagelstudios in den letzten Jahren stark gestiegen. Die Preise sind je nach Nagelstudio sehr verschieden ausgelegt. Es gibt sehr günstige Nagelstudios, aber auch exklusive und teure Nagelstudios, was auch damit zusammenhängt, welche Produkte verwendet werden.

    Für den ersten Besuch im Nagelstudio bezahlt man in der Regel einen höheren Preis als bei den nachfolgenden Besuchen, da zuerst sogenannte künstliche „Tips“ auf die Naturnägel geklebt werden, um die Nägel zu verlängern. In mehreren Schichten wird ein spezielles Gel auf die Nägel gepinselt, welches unter einer UV-Lampe aushärtet beziehungsweise trocknet und danach richtig hart ist. So brechen die Nägel auch bei schwereren Belastungen oder langer Länge nicht ab. Je nach Nagelwachstum wird nach 2 bis allerspätestens 5-6 Wochen die Nägel aufgefüllt. Man hat somit keine Arbeit und die Nägel sehen wochenlang, wunderschön aus. Das heißt, das „alte Gel“ wird im Nagelstudio herunter gefeilt und neues drauf gemacht. Die künstlichen Tips wachsen so nach einigen Wochen heraus, so das sich nachher die natürlichen Nägel unter den Gel-Schichten befindet. Hat man vor dem ersten Besuch im Nagelstudio schon eine gewisse Länge kann auf der künstlichen Tips verzichtet werden, was sich dann „Naturnagelverstärkung“ nennt. Eine ältere Methode, neben dem Gel-System, wird auch in ein paar Nagelstudios angewendet, welche sich Acryl-System nennt, aber mehr Zeit und Arbeit in Anspruch nimmt als die Gel-Methode und wenn dann meistens eher für kunstvolle Gestaltungen der Nägel eingesetzt wird. Es gibt mittlerweile sehr viele Farben zur Auswahl, um sich die Nägel gestalten zu lassen. So kann man die klassischen weißen, sogenannte French-Spitzen, knallige Neonfarbe bis hin zu Pastelltönen und Glitzerfarben, wählen. Kunstvolle Muster, verschieden geformte Strasssteinchen, Nail-Sticker oder Nail-Tattoos, sowie Nagelpiercings stehen auch zur Wahl.

    Oft wird die Gel-Methode auch für die Füße angeboten, was auch von Frauen oft im Sommer genutzt wird, wenn offene Schuhe getragen werden. Viele, beziehungsweise fast alle Nagelstudios bieten aber wie gesagt auch die klassische Maniküre oder Pediküre mit Lackieren an, die wesentlich günstiger ist als die Nagelverlängerung, hält aber auch nicht so lange. Besucher sind oft Frauen, so dass die Nagelstudios auch im dementsprechenden Ambiente eingerichtet sind, in fraulichen Farben wie rosa, pink, weiß, orange oder rot.
     

    Unsere Shop Vorteile